Sie befinden sich:   Home / Aktuelles
Mit Hilfe vom Profi Eisenberg:
08.05.2019

Pestalozzi-Grundschüler bereiten sich auf Musicalvorstellung vor -  Zaubersprüche wie „Via Orbis Pytonissa“ und mystische Klänge sind derzeit an der Pestalozzi-Grundschule zu hören. Es wird wieder für fleißig geprobt. Lehrer Michael Brill hat das Musical „Das magische Buch“ geschrieben und komponiert, die Schüler bringen es auf die Bühne. Dabei werden sie sogar professionell angeleitet: von der Sängerin und Sprecherin Felicitas Geipel vom Jungen Staatsmusical Wiesbaden.

Casting in der Schule? Die Pestalozzi-Schule macht's möglich. „Die Kinder aller vier Klassenstufen sind gefragt worden, ob sie bei dem Musical mitmachen möchten und hatten dann Gelegenheit, ihre musikalischen und schauspielerischen Talente in einer Casting-Show unter Beweis zu stellen“, so Sven Hofstadt, der mit Michael Brill die Leitung und Organisation innehat. Rund 100 Kinder hatten sich um Rollen beworben. „Nach der Erstauswahl haben wir dann eine Blind Audition durchgeführt, in der ich nur die Stimmen gehört habe, ohne die Kinder zu sehen, um mich ganz auf den Gesang konzentrieren zu können“, erklärt Hofstadt. 

Die zehn Hauptrollen seien jeweils doppelt besetzt, damit es für die Kinder nicht zu viel werde. „Es ist schön zu sehen, wie sie viele eigene Ideen entwickeln, sogar Kostüme mitbringen und sich voll einbringen“, freut sich Hofstadt. Der 30-jährige Brill, der selbst Klavier spielt und mehrere Chöre leitet, hat sich mit dem Schreiben eines eigenen Musicals einen langgehegten Traum verwirklicht. „In den letzten vier Jahren habe ich mir zuerst ein Thema überlegt, das für Kinder interessant sein könnte und habe dann eine Geschichte darüber geschrieben. Danach habe ich überlegt, welche Lieder sich wo gut eignen würden und wie das Bühnenbild und die Requisiten dazu aussehen könnten“, sagt er. 

Das Schreiben der Geschichte habe mehrere Monate gedauert, da er den Text immer wieder verändert habe. „Für ein Lied habe ich ungefähr eine Woche gebraucht, da ich immer wieder neue Ideen hatte“, erklärt er. Anfang 2018 sei dann alles fertig gewesen, seit August laufen die Proben in der Schule. Einige Lehrer bauen am Bühnenbild, Kostüme werden hergestellt. „Solch ein Großprojekt kann nur gemeinsam gelingen“, so Brill.

Zur besonderen Motivation und Hilfestellung für die kleinen Künstler hat sich die Schule professionelle Unterstützung durch Felicitas Geipel vom Jungen Staatsmusical aus Wiesbaden geholt. Die Künstlerin war an einem Tag der Proben mit dabei und gab Tipps. „Das Wichtigste ist, dass ihr Spaß dabei habt, was ihr tut und dass man euch das auch ansieht. Ihr sollt richtig in die Rollen schlüpfen“, erklärt die Darstellerin. Gemeinsam wird auch ein Lied geübt. „Ihr macht das schon heute richtig toll, ihr könntet schon morgen die Aufführung haben“, lobt Geipel die strahlenden Kinder. Doch noch ist Zeit zum Proben, bevor die Geschichte um „Das magische Buch“, in der es um eine spannende Zeitreise, gute Hexen und listige Raben geht, im Evangelischen Gemeindehaus aufgeführt wird. 

Bettina Bostan aus die Rheinpfalz v 8.5.19



« Juli - 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31  
Termine:

Es sind keine kommenden Ereignisse eingetragen.

Neuigkeiten: